Kampfkunstakademie Wolfsburg
Du befindest Dich hier: Willkommen > Hintergrundwissen > Gesund durch Bewegung

Gesund durch Bewegung

80 % der Deutschen treiben laut einer Studie zu wenig Sport, jeder Fünfte Bundesbürger sogar gar nicht. Bereits in der Kindheit werden die Weichen für sportliche Aktivität gestellt. Nahezu die Hälfte derer, die im Kindesalter bereits Sportmuffel waren, haben als Erwachsene Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates und leiden an Übergewicht. Eine Möglichkeit um fit zu werden und es auch zu bleiben ist die asiatische Kampfkunst Dynamic VingTshun. Durch DVT lernen Sie sich selbst zu verteidigen und fördern gleichzeitig aktiv Ihre Gesundheit. DVT ist natürliches Bewegungstraining, zur Förderung der Beweglichkeit, Entspannung und damit auch Ihres allgemeinen Wohlbefindens.

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse (befragt worden sind insgesamt 1000 Personen ab 14 Jahren), treiben acht von zehn Deutschen zu wenig Sport, jeder fünfte sogar gar nicht – obwohl sie die Gesundheitsrisiken kennen.

Diese Studie zeigt hat gezeigt, wie krank der Bewegungsmangel die Menschen macht. Bei den Antisportlern leidet beispielsweise jeder zweite unter Rückenschmerzen, von den aktiven Sportlern sind nur halb so viele betroffen. Auch Übergewicht, Herzinfarkt, Diabetes und Depressionen sind für die Nichtsportler eine deutlich größeres Risiko. Nicht-Sportler sind oft müde und schlapp und nutzen das extra aus, um ihren Körper nicht zu trainieren.

Der Blick in die Zukunft verheißt keine Besserung: Im Durchschnitt sitzen Kinder heute über  zweieinhalb Stunden pro Tag vor dem Fernseher, dem Computer, der X-Box, der Playstation,...  Die Kinder bewegen sich heutzutage nur noch halb so viel wie Gleichaltrige vor einigen Jahren. Dies bleibt nicht folgenlos, denn die Studie hat gezeigt, das bereits in der Kindheit die Weichen gestellt werden – für ein aktives, gesundes Leben voller Bewegung oder krank, fett, einsam und depressiv auf der Couch vor dem Fernseher.

Die Basis für ein gesundes, aktives Leben wird bereits in der Kindheit geschaffen

Es nie zu spät mit Sport zu beginnen, doch je älter man wird, desto schwieriger kann man seinen inneren Schweinehund bekämpfen. Kinder haben von Natur aus einen starken Bewegungsdrang, infolgedessen müssen Eltern, Erziehern und Lehrern sie darin bestärken und ihnen die Möglichkeit geben sich austoben zu können. Wer in seinen jungen Jahren Spaß an Bewegung hat, bleibt es anscheinend auch ein Leben lang dabei. Im Dynamic VingTshun (DVT) trainieren Kinder spezielle Trainingsprogramme, in denen sie lernen spielerisch und mit viel Bewegung sich gegen andere zu verteidigen. Natürlich sind die Techniken der Kinderprogramme entschärft, damit das Verletzungsrisiko minimiert wird. Der Spaß bleibt auf jeden nicht auf der Strecke.

Auch ältere und sogar chronisch kranke Menschen sollten versuchen mehr Bewegung in ihren Alltag zu bringen, denn es ist nie zu spät dafür. Durch Bewegung beugt man nicht nur vielen Krankheiten vor, sondern hilft auch, sie zu heilen. Sport sollte als eine Art Medizin verstanden werden, die wir brauch um fit zu bleiben. Wir empfehlen die asiatische Kampfkunst DVT. DVT ist realistische Selbstverteidigung für nahezu jedes Alter, unabhängig von Kraft, Gelenkigkeit oder Geschlecht. DVT-Schüler, die regelmäßig ins Training kommen und auch zu Hause ihre Übungen trainieren, sind topfit. Mit dem Kampfkunstsystem fördert man nicht nur seine Fitness, sondern tut auch gleichzeitig was für seine Sicherheit.

Ein Anfang kann schon mit kleinen Schritten gemacht werden…

Viele der Befragten können sich einfach nicht zum Sport aufraffen, jeder zweite Sportmuffel hat deshalb ein schlechtes Gewissen. Man muss ja nicht gleich an einem Marathon lauf teilnehmen, oder die Alpen mit dem Fahrrad überqueren. Ein Anfang ist schon gemacht, wenn man eine Station früher aus der Bahn aussteigt und den restlichen Weg zu Fuß geht oder wenn man statt des Fahrstuhls die Treppen benutzt. Viele geben als Grund, keinen Sport zu treiben, zu hohe Belastungen in Beruf oder Familie an, die ihnen keine Zeit mehr ließen. Hinzu kommt ein hoher Medienkonsum – dabei sind drei Stunden sportliche Aktivität in der Woche vollkommen ausreichend.

Im Dynamic VingTshun trainiert man in der Regel zweimal die Woche. Durch die Gruppendynamik wird man angespornt regelmäßig am Unterricht teilzunehmen. Nach jedem Training fühlt man sich einfach super, da man weiß, dass man etwas Positives für sich getan hat. Überdies wird natürlich die Selbstverteidigungsfähigkeit enorm gesteigert, was zu einem stärkeren Selbstvertrauen und erhöhtem Selbstbewusstsein führt. Jeder der einmal beim DVT Training mitmachen möchte, kann natürlich jederzeit ein Probetraining vereinbaren.

10-12-2017 | DVT-Lehrgang in Braunschweig
10.12.2017 | DVT-LEHRGANG Braunschweigmit Grandmaster Anastasios PanagiotopoulosSonntag 10:00 - 13:30 Uhr Ort: DVT Kampf [mehr...]
19-11-2017 | Frauenselbstverteidigung in Braunschweig
19.11.2017 | Selbstverteidigungskurs für Frauen in BraunschweigUhrzeit: 10:00 - 12:00 UhrKosten: 40,- Euro Ort: DVT [mehr...]